Meine Tool,s

Therapeutische Verfahren

Die Rational-Emotive Therapie (RET), die in den 1950er Jahren von dem amerikanischen Psychologen Albert Ellis entwickelt wurde, ist eine kognitive Verhaltenstherapie. Sie ist allerdings eine Methode, die nicht nur in der Therapie anwendbar ist, sondern sich auch sehr gut als Methode in der Primärprävention eignet.

Das Denken beeinflusst die Gefühle sowie das Verhalten und umgekehrt. Genau hier setzt die Methode an: durch Intervention auf der kognitiven Ebene.

In der Schemaberatung geht es nun darum, die ungünstigen Erlebens- und Verhaltensmuster, die im Lauf der Lebensgeschichte entstanden sind, bewusst zu machen und so zu verändern, dass der Betroffene seine Gefühle und sein Verhalten besser regulieren und seine Bedürfnisse auf eine günstigere Weise befriedigen kann. Dadurch reduzieren sich langfristig auch die psychischen Belastungen und psychischen Symptome.

Raus aus den Lebensfallen

Die lösungsfokussierte Kurzzeittherapie von Steve de Shazer ist ein wegweisender Ansatz zur Psychotherapie. Statt sich auf Probleme zu konzentrieren, fokussiert sie sich auf Lösungen und Stärken. Diese Therapieform zielt darauf ab, Ressourcen zu entdecken, positive Veränderungen zu fördern und konkrete Schritte in Richtung eines besseren Wohlbefindens zu entwickeln. Mit einem zeitlich effizienten Ansatz ermöglicht die lösungsfokussierte Therapie den Klienten, rasch Ergebnisse zu erzielen und ihr Leben aktiv zu gestalten.

Methoden und Erkenntnisse der Arbeit mit Somatic Experiencing kommen u.a.  aus dem Bereichen der Anatomie, Physiologie, Neurowissenschaften, Neurobiologie, Neurowissenschaft, Verhaltenstherapeutischen, Humanistischen und Körpertherapeutischen Ansätzen …

EFT, oder Emotional Freedom Techniques, ist eine alternative Therapiemethode, die Elemente aus der Akupunktur, der Psychologie und der Neurowissenschaft kombiniert, um emotionale Belastungen und körperliche Beschwerden zu behandeln. 

EMDR steht für Eye Movement Desensitization and Reprocessing, was auf Deutsch Desensibilisierung und Verarbeitung durch Augenbewegung bedeutet.
Die Methodik von Dr. Francine Shapiro (USA) zielt darauf, das Gehirn bilateral zu stimulieren, um temporär eine bessere Vernetzung beider Hirnhälften zu erzielen.
Mit der EMDR-Methode können Traumafolgestörungen bei Erwachsenen sowie Kindern und Jugendlichen behandelt werden.
In Deutschland wird EMDR etwa seit 1991 angewendet.
 
 

Die Hypnosetherapie ist eine Form der psychotherapeutischen Behandlung, bei der ein Patient in einen entspannten Zustand versetzt wird, der als Trance bezeichnet wird.

Ein ausgebildeter Hypnotherapeut verwendet während der Hypnosesitzung oft verbale Anleitungen, um dem Patienten zu helfen, unerwünschte Verhaltensmuster, Ängste, Suchtprobleme oder andere psychische Herausforderungen zu bewältigen.

Es ist wichtig zu betonen, dass der Patient während der Hypnose immer noch die Kontrolle über sein Handeln und Denken behält und nicht gegen seinen Willen handelt.

Es ist eine therapeutische Methode, die auf Zusammenarbeit und Vertrauen zwischen Therapeut und Patient basiert.

Als Heilpraktikerin arbeite ich ausschließlich auf dem Gebiet der Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz §1. 

In meiner Arbeit ist mir wichtig, mich nach den nach den erlernten Methoden der Psychotherapie zu richten.

Ich biete psychotherapeutische Verfahren vor allem  im Rahmen der Verhaltenstherapie u.a. nach Albert Ellis,

der Schematherapie und der lösungsfokussierten Kurzzeittherapie nach Steve de Shazer an.

Weitere Verfahren sind EMDR, EFT, Somatic Experiencing  und Hypnose.

Mir ist besonders wichtig Dir emphatisch und wertschätzend zu begegnen und Dir eine angenehme und vertraute Umgebung zu bieten.

Eine systemische,  individuelle und lösungsorientierte Herangehensweise ist im Blickpunkt meines therapeutischen Handelns.

 

Gut zu wissen!

Es besteht die Möglichkeit sich von mir auch psychologisch beraten und coachen zu lassen.

Meine Arbeit als psychologische Beraterin basiert auf unterstützenden Methoden und keine Heilmethode.

Sie ist nach dem Psychotherapeutengesetz nicht genehmigungs- oder überwachungspflichtig,

denn psychologische Tätigkeiten, die die Aufarbeitung und Überwindung sozialer Konflikte oder sonstige Zwecke außerhalb der Heilkunde zum Gegenstand haben,

gehören nicht zur Ausübung von Psychotherapie.“ (PsychThG §1 Berufsausübung, Abs.3, Satz 3)

Eine beratende Tätigkeit gibt keine Heilversprechen!

Sie beruht auf meinen pädagogischen Berufserfahrungen aus mehr als 20 Jahren  im Bereich der Lebenshilfe u.a. therapeutischen Einrichtungen,

meiner freiberuflichen Mitarbeit als psychologische Beraterin,

Kursarbeit , Dozententätigkeit und Heilpädagogik in der Erwachsenen-,Kinder-,  und Jugendbildung.

Ich bin Mitglied beim 

Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V.

Yvonne Müller, Mitgliedsnummer: 132388 

und eingetragen bei Therapeutensuche Theralupa.de

»Wenn wir Patienten dabei unterstützen, auf die Stimme ihrer inneren Weisheit zu hören, unterstützen wir ihre Selbstheilungskräfte und das freie Fließen dieser oft verschütteten Ressourcen.«

L. Reddemann